Erstes Childhood-Haus Deutschlands eröffnet!

Gestern, am 27. September 2018, wurde das Childhood-Haus in Leipzig eröffnet: Das erste interdisziplinäre Kompetenz- und Versorgungszentrum für
Kinder, die Missbrauch oder Gewalt erlebt haben. Nach einer einstündigen Eröffnungsveranstaltung mit musikalischer Untermalung und einem Grußwort der UN, eröffnete Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden feierlich das Childhood-Haus mit der Durchschneidung des roten Bandes. Bei einem ersten Rundgang unterhielt sie sich mit Vertreterinnen und Vertretern der Professionen, die später interdisziplinär im Childhood-Haus arbeiten werden.

„Die Leipziger können stolz auf das Erreichte sein und auf den Mut und die Zuversicht, die das Team vor Ort gezeigt hat. Durch die neuen Formen der Zusammenarbeit trägt es dazu bei, das Leben der von Missbrauch betroffenen Kinder zu verbessern.“

Anwesende Gäste bei der Eröffnung waren:
Dr. Katarina Barley, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz
Sebastian Gemkow, Sächsicher Staatsminister der Justiz 
Per Thöresson, Schwedischer Botschafter
Prof. Dr. Fleig, Medizinischer Vorstand des Universtitätsklinikums Leipzig

Prof. Dr. Kiess, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universtitätskllinikums Leipzig
Burkhard Jung, Oberbürgermeister Leipzig