|

„Für dich soll es ein Ort sein, an dem du dich sicher und verstanden fühlst.“

– Unser Wunsch für jedes Kind, das in ein Childhood-Haus kommt

Das ist ein Childhood-Haus

Ein Childhood-Haus ist ein Ort, an dem Kinder, die sexuellen Missbrauch oder schlimme Gewalt erlebt haben, in einem Umfeld und von Personen untersucht und befragt werden können, die nur das Beste für das Kind wollen und wissen, wie man mit ihm umgeht.

Es besteht aus freundlich eingerichteten Räumen, in denen Ärzte, Richter, Polizisten und das  Jugendamt zusammenkommen und dem Kind gemeinsam durch die Schritte eines Ermittlungsverfahrens und die medizinische Untersuchung helfen.

Das Kind kann untersucht und medizinisch versorgt werden

Das Kind kann eine Aussage machen, die später als Video vor Gericht verwendet werden kann.

Das Kind und seine Familie finden nach dem Verfahren therapeutische Hilfen.

Das Wohl des Kindes steht im Zentrum der Arbeit im Childhood-Haus.

Luca im Childhood-Haus

Die wichtigsten Räume im Childhood-Haus

Untersuchungszimmer

Hier kann das Kind von einem Arzt untersucht und behandelt werden.

Befragungszimmer

Hier befragt der Richter das Kind. Der Raum ist mit 360° Kameras versehen, damit das Gespräch aufgezeichnet und später vor Gericht verwendet werden kann.

Konferenzzimmer

Hier können der Verteidiger, der Täter, die Polizei etc. über Bildschirme die Befragung des Kindes live mitverfolgen und über Tablets Fragen in den Nebenraum an den Richter schicken.

Besprechungszimmer

Hier können die Mitglieder des Teams (Polizisten, Ärzte etc.) über einzelne Fälle sprechen und sich beraten.